28.02.2012 / Allgemein / /

So ein Vereinsleben ist auch Muttenzer Lebensqualität

Zu den Gründen, weshalb sich die Menschen in ihrer Gemeinde wohl fühlen, zählen nicht nur materielle Werte wie z.B. eine gute Infrastruktur, sondern ebenso die immateriellen Werte, die das Vereinsleben prägen und die ganze Freiwilligenarbeit tragen.

Was wäre unser Dorf ohne die über achtzig, in allen Bereichen des gesellschaftlichen, kulturellen und sportlichen Lebens engagierten Vereine? Ich schätze in höchstem Masse dieses ehrenamtliche Engagement, das den Menschen – gerade durch das gemeinsame Miteinander aller Altersstufen und aller sozialen Schichten – eine sinnstiftende Betätigung und erfüllende Freizeit ermöglicht.

So verdient der vielfältige, von vielen Frauen und Männern im sozialen und fürsorgerischen Bereich erbrachte Einsatz – er reicht von Krankenbesuchen über Nachbarschaftshilfe bis zur Betreuung kranker Menschen – höchste Anerkennung, und ebenso die vielen ideellen Vereine, Organisationen und Institutionen, welche die Träger unserer Kultur und Traditionen sind. Alle Vereinstätigkeiten oder ehrenamtlichen Aktivitäten – sie sind kaum zu erfassen, geschweige in Kennzahlen auszudrücken! Doch genau dieses Engagement trägt dazu bei, dass wir in Muttenz eine von vielen geschätzte Lebensqualität vorzeigen können.

Es wird heutzutage viel von Wertewandel gesprochen. Es ist allen allerdings klar, dass sich die Gesellschaft immer wieder verändert. Doch der gesellschaftliche Wandel geht auf einer tragfähigen Basis besser vonstatten. Unsere Orientierung im Wandel schöpfen wir aus festen Werten und aus der Tradition – dafür einer der besten Garanten ist das Muttenzer Vereinsleben!

Peter Vogt, Gemeindepräsident

erschienen im Muttenzer Anzeiger vom 24.2.2012