17.02.2012 / Allgemein / /

Muttenz und das Meer

Zwischen Liestal und Basel ist Muttenz der Nabel der Welt. Dennoch hat die Welt ein ziemlich unnötiges Problem – wegen den Folgen der Plastikfötzel im Meer! Im Nordpazifik z.B. schwimmt eine Plastikansammlung viermal so gross wie Deutschland. Nicht abbaubarer Plastik vergiftet das Plankton oder wird von Fischen und Vögeln gefressen. Plastik aber ist unverdaulich, also schädlich für Ernährung sowie Gesundheit – auch für die Menschen auf allen Kontinenten!

Plastik macht in Muttenz kaum Wirbel. Das ist verständlich: Plastikfötzel im Meer und Einkäufe im Plastiksack stören einander nicht, zahlt man/frau an der Kasse. Wer jedoch weiss, dass in der Schweiz jährlich circa 40 Millionen Plastiksäcke konsumiert werden… Schluss mit solchen Quellen zu unnötigem Zivilisationsmüll! Wir von der CVP Muttenz entscheiden uns bei Plastik für Vermindern – Wiederverwenden – Rezyklieren.

erschienen im Muttenzer Anzeiger vom 17.2.2012

Zusatzinformation: an verschiedenen Standaktionen wurde in Muttenz eine ansehnliche Anzahl Unterschriften für die Initiative „Vo Schönebuech bis suuber“ gesammelt.   Unterschriftenbogen sind abrufbar unter: http://www.cvp-bl.ch/fileadmin/Kantone_DE/Baselland/downloads/Dokumente/Initiative-Schoenebuech_bis_suuber.pdf