21.06.2012 / Allgemein / /

Anfrage betr. Leistungsabbau beim Bahnhof SBB in Muttenz

In der Tagespresse sowie auch dem Muttenzer Anzeiger vom 12. Juni  konnte man lesen „SBB übergibt den Billetverkauf an Valora“. Der CVP stellt sich die Frage ob dies ein weiterer Schritt ist, den Bahnhof Muttenz noch weiter zurückzustufen. Wir ersuchen den Gemeinderat um die Beantwortung folgender Fragen.

  1. Inwieweit wurde die Gemeinde Muttenz über die publizierten Aenderungen informiert.
  2. Ist die SBB bereit, die Einführung neuer (Valora-)Angestellter und deren laufende Information über Neuheiten auch für die Zukunft zu garantieren?
  3. Muss damit gerechnet werden, dass die SBB in näherer oder weiterer Zukunft auch andere Stellen in Muttenz aufheben wird?
  4. Bis jetzt war es möglich zusammen mit dem Billetkauf auch einen Koffer aufzugeben. Ist dies weiterhin möglich? Oder müssen wir dazu bald auf unsere Nachbargemeinde Pratteln oder Basel „ausweichen“?
  5. Wie verhält sich dieser Rückzug der SBB in Muttenz mit den Anforderungen, welche dereinst die neue FHNW verursachen wird. Wir denken da an eine starke Zunahme Studierender aus der Region Basel und speziell auch aus der Region Olten. Diese dürften den berechtigten Wunsch, bzw. das Bedürfnis nach einer möglichst direkten Verbindung haben.
  6. Wie gedenkt die Gemeinde Muttenz bzw. die SBB dies zu erreichen?
  7. Sind noch weitere Abbaumassnahmen geplant oder zu erwarten?

Wir bedauern feststellen zu müssen, dass die drittgrösste Baselbieter-Gemeinde Muttenz bald nur noch die Lärm- und Gefahrenbelastung durch den Güterbahnhof erdulden muss ohne auch gewisse Facilitäten beim Personenverkehr zu haben.

Wir erwarten, dass die Gemeinde Muttenz sich umgehend mit diesem Problem befasst und die Muttenzer Bevölkerung informiert.